Home | Keyword Index
Login
Lehrbuch der Psychoanalytischen Therapie

Das Ulmer Lehrbuch
ein Lehrbeispiel für ein Spiel mit Worten

Das von Helmut Thomä und Horst Kächele verfasste zweibändige "Lehrbuch der psychoanalytischen Therapie" (1985, 1988) hat in wenigen Jahren große Teile der psychoanalytischen Welt erobert und in vielfältiger Weise die psychoanalytische Forschung angeregt. Die Bedeutung dieses Vorgangs kann kaum überschätzt werden, bedenkt man, in wieviele Richtungen sich die Psychoanalyse seit ihren Anfängen verzweigt hat. Fast jeder dieser Triebe brachte eigene Sprachblüten hervor. ...

Lesen Sie den gesamten Kommentar von Friedemann Pfäfflin unter Kommentare & Revisionen

1. Theorie

1. Theorie

Springer. Berlin Heidelberg New York 1985
2. Auflage Springer Berlin 1996
3. Auflage Springer Medizin Verlag 2006

Förderer
Universitätsklinik Psychosomatische Medizin und Psychotherapie,
Universitätsklinikum Ulm



2. Praxis

1 band_2.3.jpg

2. Praxis

2. Praxis 2. Praxis

2 band3.jpg

2. Praxis

2. Praxis 2. Praxis

Springer, Berlin Heidelberg New York Tokyo 1988
Zweite Auflage 1996
Dritte Auflage Springer Medzin Verlah Heidelberg 2006

Förderer
Abteilung Psychotherapie, Universität Ulm


  •  

3. Forschung

3. Forschung

Springer Medizin Verlag Heidelberg 2006

Förderer
Universitätsklinik Psychosomatische Medizin und Psychotherapie,
Universitätsklinikum Ulm

  •  

top